Menu
Germany / EUR
germande
Select your language

Hollandbikeshop.com verwendet Cookies, um die Funktionalität dieser Website zu gewährleisten und deren Nutzung zu analysieren und zu verbessern. Hollandbikeshop.com und Dritte sammeln über Cookies Informationen über Ihren Besuch auf dieser Website und über Ihre persönlichen Interessen, um Werbung an Ihre Interessen anpassen zu können. Durch auf "Diesen Bericht ausblenden" zu klicken oder durch die weitere Nutzung dieser Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Willkommen auf Hollandbikeshop.com! Es scheint, dass Sie uns von United States aus besuchen. Möchten Sie die Sprache nach United States verändern?

  • Schnelle Lieferung
  • Weltweite Lieferung
  • 8.9/10 Kundenbewertung
  • 2 Jahre Garantie
  • Webshop Trustmark

Auf der Suche nach Fahrradbeleuchtung? Hollandbikeshop hat eine große Auswahl an verschiedenen Arten von Fahrradbeleuchtung.

Gut sehen und gesehen werden ist im Straßenverkehr sehr wichtig. Nicht nur zu Ihrer eigenen Sicherheit, sondern auch zu der anderer Verkehrsteilnehmer.
Eine gute Fahrradbeleuchtung ist daher wichtig. Aber was ist die beste Fahrradbeleuchtung? Die Wahl der richtigen Fahrradbeleuchtung hängt davon ab, was für ein Fahrrad Sie haben und ggf. von der Umgebung, in der Sie sich befinden. 

Was ist die beste Fahrradbeleuchtung? 

Im Allgemeinen ist die beste Fahrradbeleuchtung eine Beleuchtung, die es Ihnen als Radfahrer ermöglicht, bei Dunkelheit gut zu sehen und gesehen zu werden. Allerdings stellen wir fest, dass die Fahrradbeleuchtung von Kryptonite, Sigma und Spanninga als sehr gute Fahrradbeleuchtung empfunden wird. Dies liegt an der Benutzerfreundlichkeit, den starken Lichtstrahlen und den innovativen, energiesparenden Technologien, die die Lampen verwenden. Diese Marken verwenden im Allgemeinen LED-Beleuchtung. Diese Art der Beleuchtung liefert ein helles, gut sichtbares Licht und ist sparsamer als herkömmliche Glüh- und Halogenlampen. 
 

Was ist ein Fahrraddynamo? 

Früher hatte jedes Fahrrad einen Dynamo, um die Fahrradbeleuchtung mit Strom zu versorgen. Dieser sogenannte Reifendynamo war meist an der Gabel montiert und hatte ein geripptes Rädchen, das gegen den Reifen gedrückt wurde und durch Drehen des Laufrades dafür sorgte, dass die Beleuchtung funktionierte. Noch sieht man diese Art der Beleuchtung im Straßenverkehr, doch Fahrräder sind heutzutage immer häufiger mit einer Beleuchtung ausgestattet, die über (Akku-)Batterien mit Strom versorgt wird oder per USB-Kabel an den Akku eines E-Bikes angeschlossen werden kann. Letztere Art der Fahrradbeleuchtung kann oft demontiert werden und auch zu Hause oder während des Radurlaubs im Hotel über einen Adapter geladen werden. Außerdem werden heutzutage oft Nabendynamos verwendet. Nabendynamos sind wartungsarme Naben, die leichter laufen als Reifendynamos und zudem geräuschlos funktionieren. Sobald sich das Rad zu drehen beginnt, dreht sich der Nabendynamo. Deshalb sind Fahrräder, die einen Nabendynamo haben, mit einem separaten Schalter ausgestattet, mit dem Sie das Licht ein- und ausschalten können. Einige Scheinwerfer haben einen Sensor, der automatisch einschaltet, wenn es dunkel wird. Die Leistung, die ein Fahrraddynamo liefert, beträgt fast immer 3 Watt/6 Volt. Dies gilt auch für einen Fahrraddynamo. 
Der Nachteil eines Nabendynamos ist die niedrige Frequenz des erzeugten Stroms, der das Licht zum Blinken bringen kann. Bei den meisten modernen Fahrrädern wird dies jedoch dadurch kompensiert, dass die Scheinwerfer über einen integrierten Akku verfügen, der für einen Energie-Puffer sorgt und im Stand weiter leuchtet. 
 

Wie viele Lumen benötigen Sie zum Radfahren? 

Bei der Suche nach der richtigen Fahrradbeleuchtung stößt man oft auf den Begriff Lumen. Doch was bedeutet dieser Begriff eigentlich und wie viel Lumen braucht man für sein Fahrrad? Lumen steht für die Lichtmenge einer Lampe. Die Menge an Lumen, die Sie für Ihr Fahrrad benötigen, hängt hauptsächlich davon ab, wo Sie fahren / wofür Sie Ihr Fahrrad verwenden. So profitieren Sie beispielsweise beim Radfahren durch dunkle Wälder mehr von einem Scheinwerfer mit höherem Lichtstrom als beim Radfahren durch ein gut beleuchtetes Wohngebiet. Und wenn Sie abends mit dem Mountainbike die dunklen Dünen durchqueren, ist auch ein etwas stärkerer Scheinwerfer ratsam, um Bäumen, Ästen und anderen Hindernissen rechtzeitig auszuweichen. Und für Fahrräder, mit denen Sie höhere Geschwindigkeiten erreichen können, wie z. B. Rennräder und Elektrofahrräder, empfehlen wir die Verwendung von Scheinwerfern, mit denen Sie weit nach vorne sehen können. Zur Verdeutlichung: In einer beleuchteten Umgebung reicht ein Scheinwerfer mit 50 Lumen aus. Eine Fahrradbeleuchtung mit 50 Lumen sorgt dafür, dass Sie für andere sichtbar sind. In einer unbeleuchteten Umgebung empfehlen wir Fahrradlichter bis 500 Lumen für Fahrräder, die keine allzu hohe Geschwindigkeit erreichen. Für Rennradfahrer und Mountainbiker, die mit höherer Geschwindigkeit durch eine unbeleuchtete Umgebung fahren, empfehlen wir Fahrradlichter von 500 bis 1000 Lumen. Diese Beleuchtung eignet sich auch für Radfahrer, Mountainbiker und Bikepacker, die nachts im Dunkeln unterwegs sind. Wenn Sie durch die Dunkelheit radeln, können Sie sich auch für eine Fahrradbeleuchtung mit mehr als 1000 Lumen entscheiden. Wenn Sie eine solche Fahrradbeleuchtung verwenden, müssen Sie darauf achten, dass Sie Ihren Scheinwerfer richtig auf die Straße vor Ihnen richten, da diese Art der Beleuchtung den Gegenverkehr blenden kann. 

Wie viel Lumen Rücklicht Fahrrad? 
Da ein Rücklicht eigentlich nur dazu dient, für andere Verkehrsteilnehmer sichtbar zu sein, hat es weniger Lumen als der Scheinwerfer. In der Regel sind 10 bis 40 Lumen ausreichend. Wenn Sie sich fragen, aus wie vielen Metern Sie sichtbar sind, hängt dies natürlich auch von der Umgebung ab, in der Sie sich gerade befinden. Einige Rücklichter in unserem Sortiment zeigen an, wie viele Meter das Rücklicht sichtbar ist, wie es beim Spanninga Elips XDS der Fall ist. Je größer die Lumenzahl, desto besser die Sichtbarkeit über eine größere Distanz.
 

Ist Fahrradbeleuchtung Pflicht? 

Im Dunkeln und bei schlechter Sicht müssen Sie einen Scheinwerfer und ein Rücklicht eingeschaltet haben. Wenn Ihr Fahrrad keine feste Fahrradbeleuchtung hat, können Sie auch separate Lichter verwenden. Neben der Beleuchtung muss Ihr Fahrrad über Reflektoren an der Rückseite, den Pedalen und den Rädern oder Reifen verfügen. Das Bußgeld für das Radfahren ohne Licht beträgt €55 (NL). Seien Sie also kein Dieb Ihres eigenen Portemonnaies und investieren Sie diesen Betrag in gute Fahrradbeleuchtung!

Unabhängig von der Art Ihres Fahrrads finden Sie in dem breiten und vielseitigen Sortiment an Fahrradbeleuchtung auf Hollandbikeshop.com die Fahrradbeleuchtung, mit der Sie gut und sicher Fahrrad fahren können. Auch für Kinderräder finden Sie Fahrradbeleuchtung, damit auch die kleinsten Radfahrer sicher radeln können. Neben einem großen Sortiment profitieren Sie bei Hollandbikeshop.com auch von einer schnellen Lieferzeit – oft innerhalb von 2 Werktagen in den Niederlanden. 
SALE
Haben Sie fragen?

Unser Team von begeisterten Mitarbeiter ist für Sie da.

+31 (0)70 - 300 00 44
helpdesk@hollandbikeshop.com
Haben Sie fragen?
  • Schnelle Lieferung
  • Weltweite Lieferung
  • 8.9/10 Kundenbewertung
  • 2 Jahre Garantie
  • Webshop Trustmark
Zurück nach oben